Apple HomeKit – Die Smart-Home-Familie von iHaus wächst!

Die iHaus-Familie hat wieder Zuwachs bekommen: Nun gehören auch Apple HomeKit-kompatible Geräte zum smarten Ökosystem von iHaus. Damit ist iHaus die umfassendste Smart-Home-Lösung auf dem deutschsprachigen Markt.

München, Mai 2017: iHaus integriert mit Apple HomeKit einen weiteren etablierten Smart-Home-Standard. Neben der Sprachassistentin Alexa und dem KNX-Bussystem zählt nun ein weiteres namhaftes System zum iHaus-Ökosystem. Ab sofort sind smarte Steckdosen und intelligente Heizungsregler mit dem Label „Works with Apple HomeKit“ Teil der iHaus App - weitere Geräte, Produktklassen und Hersteller, die mit dem Framework funktionieren, folgen.

HomeKit-kompatible Geräte mit der iHaus App steuern

Ausgewählte HomeKit-Geräteklassen, wie Thermostate und Steckdosen ergänzen ab dem Update 2.2 die bestehenden IoT- und KNX-Produkte, die sich bereits mit der hersteller- und systemübergreifenden App bedienen lassen. Der Nutzer kann damit individuelle SUM-ITUP-Szenen einstellen und alle Geräte über nur eine App miteinander verbinden und steuern, sogar von unterwegs.

„Als unabhängiger IoT-Plattformanbieter prüfen wir jeden Standard auf dem Smart-Home-Markt. Mit HomeKit hat Apple ein nutzerfreundliches System geschaffen, das jetzt auch iHaus-ready ist! Der Nutzer bekommt damit völlig neue Use Cases an die Hand. Mit jeder Integration wird iHaus immer mehr zum digitalen Knotenpunkt im alltäglichen Leben.“, erklärt Robert Klug, Vorstand der iHaus AG.

HomeKit-Geräte mit iHaus regeln – macht Sinn!

Als einzige Smart-Home-App bietet iHaus mittlerweile unzählige Kombinationsmöglichkeiten zwischen Systemen und Geräten. So hören HomeKit-Produkte beispielsweise über Amazon Echo auch auf die Sprachassistentin Alexa und nicht nur auf Apples Siri. Außerdem lässt sich das HomeKit-Zubehör mit der iHaus App auch von unterwegs steuern – ohne die sonst obligatorische Apple-TV-Verknüpfung.

Die im Google Play und Apple App Store kostenlos erhältliche iHaus SmartHome App erkennt ab sofort automatisch HomeKit-geprüfte Produkte, wenn sie zuvor in der Apple Home App integriert wurden. Danach sind sie zusammen mit den anderen Smart-Home-Geräten zentral über die iHaus App steuerbar. Eine aktuelle Übersicht über alle HomeKit-Produkte, die iHaus ready sind, finden Sie hier auf der iHaus-Webseite.

Beispiele für SUM-ITUP-Szenen mit HomeKit

„Alexa, schalte WOHNZIMMER ein!“

Beispielsweise können Sie mit einem Alexa-Befehl den internetfähigen Lautsprecher Echo Dot, die smarte Steckdose elgato Eve Energy, die Philips Hue Leuchten und Sonos Speaker gemeinsam über die iHaus App ansteuern. Bei Kommando „Alexa, schalte WOHNZIMMER ein!“ wird ein SUM-ITUP ausgelöst, das die Steckdose mit angeschlossenen Geräten, wie Fernseher und Receiver einschaltet. Zudem spenden Philips Hue LEDs eine angenehme Lichtstimmung und zeitgleich spielt das Sonos Soundsystem den Lieblingssong.

SUM-ITUP-Szene: HAUS VERLASSEN

Eine mögliche SUM-ITUP-Szene, beim Verlassen des Hauses kann folgende sein: Beim Auslösen der SUM-ITUP-Szene „HAUS VERLASSEN“ werden alle Lichter im Haus ausgeschaltet, Rollos heruntergefahren, Musik in jedem Raum abgeschaltet, Standby-Geräte über HomeKit-fähige Steckdosen abgeschaltet und die Temperatur über HomeKit-fähige Thermostate um 2°C Grad nach unten geregelt.

 

Kurzporträt iHaus

Die iHaus AG in Unterföhring bei München wurde 2013 gegründet und beschäftigt derzeit 12 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Business Development & Vertrieb sowie Marketing. Zudem greift das Unternehmen bei Bedarf auf ein Team von 30 weiteren Spezialisten zurück. iHaus hat eine Softwarelösung zur Steuerung und Verknüpfung aller internetfähigen Geräte entwickelt und versteht sich als Systemintegrator für Devices der Bereiche Smart Home und Internet of Things (IoT). Die Wurzeln der iHaus AG liegen in der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, die mit ihrer mehr als zwanzigjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Gebäudesteuerung und Netzwerktechnologie die Basis für die Entwicklung von iHaus bildet. Die komplette Infrastruktur des Unternehmens befindet sich in Deutschland, hier findet auch die gesamte Entwicklung statt. Mit der iHaus App bietet iHaus eine Plattform, mit der netzwerkfähige Geräte auch von unterwegs im Haus gesteuert und herstellerneutral untereinander vernetzt werden können. Darüber hinaus bietet die App zahlreiche Dienste wie z. B. Wetter und Verkehr. Es handelt sich um eine offene, integrative und zukunftssichere Lösung, die sich an den Anforderungen und Wünschen der Anwender orientiert. 

Pressekontakt:

iHaus AG · Daniel Zauner
Siedlerstraße 2, 85774 Unterföhring
Tel: 089-9959059-69
E-Mail: daniel.zauner@ihaus.de

 

App-Funktionalitäten