Der Türöffner ins Smart Home: iHaus integriert das Nuki Smart Lock

Neues Jahr, neuer Premium-Partner: iHaus kooperiert ab sofort mit Nuki und integriert das elektronische Türschloss zum Nachrüsten in die iHaus Plattform. Das schlaue Schüssel-System kann mit iHaus viel mehr, als nur die Haustüre auf- und abschließen.

Unterföhring, 1. Februar 2018: Mit dem Start in das Smart-Home-Jahr 2018 gewinnt iHaus als Systemintegrator für Smart-Home-Anwendungen einen spannenden neuen Partner: Nuki. Ab sofort lässt sich mit der iHaus App das elektronische Türschloss (Smart Lock) des Herstellers bedienen und mit anderen Geräten im Smart Home vernetzen. Das ermöglicht viele neue Anwendungen, die weit über das bloße Öffnen und Schließen der Haustüre hinausgehen.

 

Smart Home, öffne dich! Schlüsselloser Zutritt mit personalisierten Szenen

Mit dem Nuki Türschloss und iHaus öffnet sich die Haustüre wie von Zauberhand – per Fingertipp in der iHaus App. Gleichzeitig startet die iHaus Smart-Home-App auf Wunsch mit der Wenn-Dann-Funktion (TRIGGER) individuelle Szenen (SUM-ITUP), wie beispielsweise „Coming Home“. Damit startet beim Eintreten zum Beispiel automatisch die Lieblingsmusik, das gewünschte Licht geht an und die Rollläden fahren hoch. Sogar die Kaffeemaschine kann bei Betreten des Hauses aufgeheizt werden und den Kaffee vorbereiten.

Umgekehrt sorgt die iHaus App mit dem Nuki Smart Lock mit der Beispiel-Szene „Leaving Home“ dafür, dass mit dem Abschließen der Haustür alle Geräte im Haus oder in der Wohnung abgeschaltet werden und die Rollläden schließen. Mit einem KNX-System lassen sich diese Einstellungen auch auf einen Multifunktionsschalter übertragen, über den die Tür geöffnet und geschlossen werden und alles an- oder ausgeschalten werden kann. Wer möchte, kann die Tür automatisiert am Abend zum Schlafengehen schließen lassen - Nuki und iHaus kümmern sich darum. 

„Nuki bietet für iHaus und alle Anwender einen Mehrwert im Nachrüstbereich - sowohl für private Wohnumgebungen als auch für Gewerbetreibende. Jede Tür kann damit im Handumdrehen smart gemacht werden“, erläutert iHaus CEO Robert Klug.

Alles im Griff: Sehen, wer kommt und wer geht

Natürlich können Nuki- und iHaus-Nutzer jederzeit auf einen Blick kontrollieren, ob die Haustüre geöffnet oder geschlossen ist und sie von unterwegs steuern. So ist es möglich, bestimmten Personen wie Paketboten, Handwerkern, Reinigungspersonal oder den Kids Zugang zu gewähren, wenn niemand Zuhause ist. Wenn die Kinder nach Hause kommen, können sich die Eltern informieren und eine Push-Nachricht aufs Smartphone senden lassen. 

In Kombination mit smarten Rauchmeldern, wie beispielsweise den Rauch- und Wärmemeldern von iHaus, kann das Nuki Türschloss im Notfall sogar Leben retten. Bei einem Brand zählt oft jede Sekunde, deshalb kann dank iHaus das elektronische Türschloss bei einem Rauchalarm automatisch die Fluchttüre öffnen und über die passenden Lichteinstellungen den Fluchtweg beleuchten.

Mehr Informationen unter https://ihaus.com/app/nuki

iHaus und Nuki for Business

Die iHaus Smart Home App bietet mit der Integration des Nuki Türschlosses zudem interessante Anwendungsfelder für Geschäftskunden, beispielsweise aus der Baubranche oder dem Hotelgewerbe. Über den schlüssellosen Zutritt in die Räumlichkeiten lassen sich beispielsweise beim Check-In Personalressourcen einsparen. Im Pilotprojekt „Apartment der Zukunft“ für Serviced Apartments sind die neuen Möglichkeiten bereits heute Realität.

Mehr Informationen unter https://ihaus.com/b2b/apartments

 

Kurzportrait iHaus

iHaus entwickelt eine endnutzerfreundliche Softwarelösung zur Steuerung und Verknüpfung aller internetfähigen Geräte und versteht sich als Systemintegrator für Devices der Bereiche Smart Home, professionelle Gebäudesystemsteuerung und Internet of Things (IoT). Die Wurzeln der im Jahr 2013 in Unterföhring bei München gegründeten iHaus AG liegen in der Claus Heinemann Elektroanlagen GmbH, die mit ihrer mehr als zwanzigjährigen Erfahrung auf dem Gebiet der Gebäudesteuerung und Netzwerktechnologie die Basis für die Entwicklung von iHaus bildet. Die komplette Infrastruktur des Unternehmens befindet sich in Deutschland und beschäftigt 15 Mitarbeiter. Hier findet auch die gesamte Entwicklung statt. Mit der iHaus App bietet iHaus eine Plattform, mit der netzwerkfähige Geräte auch von unterwegs im Haus gesteuert und herstellerneutral untereinander vernetzt werden können. Darüber hinaus bietet die App zahlreiche Dienste wie z. B. Wetter und Verkehr. Es handelt sich um eine offene, integrative und zukunftssichere Lösung, die sich an den Anforderungen und Wünschen der Anwender orientiert.

Kurzportrait Nuki

Nuki Home Solutions ist führender Anbieter von nachrüstbaren, smarten Zutrittslösungen in Europa. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, bestehende Türschlösser intelligent zu machen und dadurch den physischen Schlüssel zu ersetzen. Das Kernprodukt, das Nuki Smart Lock ist ein Bluetooth Türschloss, das intelligenten Zutritt per Smartphone ermöglicht. Nuki ist kompatibel mit europäischen Schließzylindern und wird auf das bestehende Türschloss an der Türinnenseite in weniger als fünf Minuten nachgerüstet. Die Nuki Bridge bringt das Smart Lock online, sodass es von überall und jederzeit auch aus der Ferne angesteuert werden kann. Mit Hilfe der Bridge kann das Smart Lock mit anderen Smart Home Lösungen integriert werden. Das neueste Produkt aus dem Haus Nuki ist die Nuki Box, die auch die Eingangstüren von Mehrparteienhäuser smart macht. Nuki Home Solutions wurde 2014 in Graz durch Up to Eleven gegründet.

Bilder und Pressematerialien stehen unter folgendem Link zum Download bereit: https://ihaus.com/presse

 

 

Durch das Nuki Türschloss gewinnt die iHaus Plattform einen weiteren Premium Partner. Im Handumdrehen kann jede Tür smart nachgerüstet werden und so in das iHaus Smart Home System hinzugefügt werden. Beim Eintreten ins Haus kann beispielsweise die Lieblingsmusik, bestimmte Lichtstimmungen, Steckdosen und Thermostate aktiviert werden.