Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung der iHaus AG für ihaus.com, ihaus.de, die iHaus-Apps so- wie magazin.ihaus.com und support.ihaus.de (Stand: Juni 2018)

A. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

iHaus AG
gesetzlich vertreten durch den Vorstand Herrn Robert Klug 
Siedlerstr. 2
85774 Unterföhring
Deutschland
Tel.: 089-995 90 590
E-Mail: datenschutz@ihaus.de
Website: https://ihaus.com

B. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

IDR Weller
Herr Sascha Weller
Ziegelbräustraße 7
85049 Ingolstadt
Deutschland
Tel.:  0841-885 167 15
E-Mail: ra-weller@idr-datenschutz.de

C. Allgemeines zur Datenverarbeitung

I. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website und der Erbringung unserer Leistungen, insbesondere der Bereitstellung der iHaus-Services (einschließlich der zugrunde liegenden Software-Applikationen) sowie des Abschlusses von Transaktionen über den iHaus-Webshop, erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und/oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

II. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

III. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, durch den EU-Gesetzgeber oder den nationalen Gesetzgeber vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine in einer der vorstehend genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

D. Datenverarbeitungen im Einzelnen

I. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website (dies bezieht sich grundsätzlich auf ihaus.com, ihaus.de, magazin.ihaus.com und support.ihaus.de) erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen von dem Computersystem des aufrufenden Rechners.
 
Folgende Daten werden hierbei erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
(2) Das Betriebssystem des Nutzers und dessen Oberfläche
(3) Sprache und Version der Browsersoftware
(4) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(5) Die IP-Adresse des Nutzers
(6) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(7) Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
(8) Inhalt der Anforderung (konkrete Seite)
(9) Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
(10) Die jeweils übertragene Datenmenge
(11) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Website gelangt 
(12) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt, sofern es sich nicht um einen registrierten Nutzer unseres Webshops (siehe dazu Abschnitt VI.) oder einen Nutzer mit iHaus-App Account (siehe dazu Abschnitt VII.) handelt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Bereitstellung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO begründet.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. In Bezug auf die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.

Im Fall der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

II. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt:
(1) Spracheinstellungen
(2) Artikel in einem Warenkorb
(3) Log-In-Informationen

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Nutzungsverhaltens der Nutzer auf unserer Website ermöglichen.

Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden:
(1) Eingegebene Suchbegriffe
(2) Häufigkeit von Seitenaufrufen
(3) Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

(1) Warenkorb
(2) Übernahme von Spracheinstellungen
(3) Merken von Suchbegriffen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren.

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO begründet.

4. Dauer der Speicherung / Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

III. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website besteht die Möglichkeit, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Es sind dies:

(1) Vorname (optional)
(2) Nachname (optional)
(3) Anrede [Herr / Frau] (optional)
(4) E-Mail-Adresse

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des technischen Anmeldevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, anschließend den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des technischen Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Name und E-Mail-Adresse des Nutzers werden demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Die sonstigen im Rahmen des technischen Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel innerhalb einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link.

Hierdurch wird ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des technischen Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

IV. Kontakt-Buttons und E-Mail-Kontakt / Telefonischer Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website sind Kontakt-Buttons (mit „Mail-To“-Funktion) vorhanden, welche durch den Nutzer für die elektronische Kontaktaufnahme zu uns per E-Mail genutzt werden können. Bei Betätigen des Kontakt-Buttons wird innerhalb des Standard-E-Mail-Clients des Nutzers der Entwurf einer E-Mail geöffnet, in deren Adressfeld bereits die von uns zum Zweck der Kontaktaufnahme bereitgestellte E-Mail-Adresse eingetragen ist.

Bei Betätigen eines Kontakt-Buttons werden folgende Daten erhoben:

(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
(2) Datum und Uhrzeit des Aufrufs

Im Fall der anschließenden Versendung einer E-Mail an uns durch den Nutzer werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

In gleichem Umfang werden personenbezogene Daten des Nutzers gespeichert, sofern sich der Nutzer mit uns über eine der auf unserer Website bereitgestellten Telefonnummern in Verbindung setzt und uns dabei telefonisch personenbezogene Daten übermittelt (dies gegebenenfalls auch unter vorheriger Nutzung eines telefonischen Kontakt-Buttons).

Alternativ besteht auch die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme über eines der auf unserer Internetseite bereitgestellten Kontaktformulare, so z.B. zum Zweck der Kommunikation über eine mögliche Kooperation als iHaus-Business Partner. Es werden in diesem Fall die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

(1) Vorname
(2) Nachname
(3) Telefonnummer
(4) E-Mail-Adresse
(5) Unternehmen
(6) ggf. inhaltliche Angaben des Nutzers zu seinem Anliegen

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden dabei zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Absendung der Nachricht

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs die Einwilligung des Nutzers eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Es erfolgt in allen vorstehend genannten Fällen jeweils keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt oder uns telefonisch bekannt gegeben werden, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

Zielt der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der vom Nutzer übermittelten personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten begründet.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktbuttons/-formulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail oder telefonisch übermittelt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail oder telefonisch Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Den Widerruf der Einwilligung und den Widerspruch gegen die Speicherung der personenbezogenen Daten kann der Nutzer jederzeit durch eine entsprechende E-Mail-Nachricht an datenschutz@ihaus.com oder per Brief an unsere Anschrift (iHaus AG, Siedlerstr. 2, 85774 Unterföhring) erklären.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Etwas anderes gilt ausnahmsweise dann, wenn der konkrete Verdacht besteht, dass der betreffende Nutzer im Rahmen der Kontaktaufnahme rechtswidrig gehandelt haben könnte (z.B. im Fall beleidigender oder sonst persönlichkeitsrechtsverletzender Äußerungen) und hiernach eine fortgesetzte Speicherung der betreffenden Daten jedenfalls unmittelbar durch Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO erlaubt ist.

V. Erwerb von Waren oder Dienstleistungen über den iHaus-Webshop

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website enthält einen Webshop, über den Nutzer eCommerce-Transaktion durchführen, d.h. von uns angebotene Waren und Dienstleistungen (insbesondere Installationsleistungen für Smart Home-Geräte) beziehen können. Die Daten werden dabei durch den Nutzer in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Anmeldeprozesses erhoben:

(1) Vorname 
(2) Nachname
(3) E-Mail-Adresse
(4) Bestellte Waren oder Dienstleistungen
(5) Rechnungsanschrift
(6) Gegebenenfalls abweichende Lieferanschrift
(7) Zahlungsdaten (Kreditkarten-, PayPal-Account oder Sofortüberweisung-Informationen)

Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

(1) IP-Adresse des aufrufenden Rechners
(2) Datum und Uhrzeit der Anmeldung

Eine Weitergabe dieser Daten findet nicht statt, es sei denn, es liegt einer der nachstehenden Ausnahmetatbestände vor:

  • Im Rahmen der Vertragsdurchführung erfolgen die notwendige Weitergabe von Namen und Lieferanschrift des Nutzers an das beauftragte Paketversandunternehmen zum Zweck der bestimmungsgemäßen Beförderung der Ware und die Weitergabe der Zahlungsdaten an den vom Nutzer ausgewählten Zahlungsdienstleister zum Zweck der Durchführung des Zahlungsvorgangs.
  • Außerdem behalten wir uns – sofern wir eine Zahlung auf Rechnung nach erfolgter Lieferung gestatten – vor, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gegebenenfalls eine Bonitätsauskunft über den Nutzer auf der Basis mathema­tisch-statistischer Verfahren bei der SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, einzuholen und zu diesem Zweck die bei der Anmeldung übermittelten Daten des Nutzers an diese Wirtschaftsauskunftei weiterzugeben. In diesem Fall übermitteln wir die im Rahmen des Anmeldeprozesses erhobenen Daten des Nutzers an die SCHUFA Holding AG und verwenden die erhaltenen Informationen über die statistische Wahrscheinlichkeit eines Zahlungsausfalls für eine abgewogene Entscheidung über die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses. Die Bonitätsauskunft kann Wahrscheinlichkeitswerte (Score-Werte) beinhalten, die auf Basis wissenschaftlich anerkannter, mathematisch-statistischer Verfahren berechnet werden und in deren Berechnung unter anderem Anschriftendaten einfließen.

Weiterhin nutzen wir die im Rahmen des Anmeldeprozesses durch den Nutzer übermittelten Daten, um Nutzern, die bereits Waren oder Dienstleistungen von uns bezogen haben, im Rahmen der Bestandskundenwerbung – in dem im Übrigen gesetzlich zulässigen Rahmen –  Werbeinformationen über andere von uns vertriebene Waren oder Dienstleistungen zukommen zu lassen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Rahmen des Anmeldeprozesses erhobenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Weitergabe von Daten an die SCHUFA Holding AG ist zudem auch Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

Rechtsgrundlage für eine Bestandskundenwerbung gegenüber Nutzern ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der vom Nutzer übermittelten personenbezogenen Daten dient dem Abschluss und der Erfüllung eines Vertrages, zudem im Fall der Bestandskundenwerbung auch unserem unternehmerischen Interesse an dem Vertrieb weiterer Waren und Dienstleistungen. Hierin liegt jeweils auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten begründet.

Die Weitergabe personenbezogener Daten an die SCHUFA Holding AG und die Einholung einer Bonitätsauskunft erfolgt zudem zur Minimierung kreditorischer Risiken im Rahmen des Abschlusses und der Durchführung des Vertragsverhältnisses.

Die sonstigen während des technischen Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch unserer Webshop-Funktionalität zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Wie bereits dargestellt, werden die erhobenen Daten über die eigentliche Abwicklung der eCommerce-Transaktion hinaus zu Zwecken der Bestandskundenwerbung fortgesetzt von uns gespeichert. Daten von Nutzern, die allerdings über einen Zeitraum mehrerer Jahre hinweg keine Waren oder Dienstleistungen mehr von uns bezogen haben, werden von uns gelöscht, soweit nicht ohnehin aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen einer Pflicht zur fortgesetzten Speicherung der Daten besteht.

Die während des technischen Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, der fortgesetzten Speicherung seiner personenbezogenen Daten zu Zwecken der Bestandskundenwerbung zu widersprechen.

VI. Registrierung für den Webshop

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für unseren Webshop zu registrieren (Anmeldung eines Shop-Kontos). Die Daten werden dabei durch den Nutzer in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

(1) Benutzernamen
(2) E-Mail-Adresse

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung 
Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich, dies insbesondere, um vereinfacht anhand bereits vorbestehender Kundendaten Bestellungen über den Webshop vornehmen zu können, den Status einzelner Bestellungen einzusehen oder die bisherige Bestellhistorie zu verwalten.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung für den Webshop auf unserer Website aufgehoben oder abgeändert wird.

Sofern die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen benötigt werden, können die Daten unter Umständen auch noch länger gespeichert werden, dies jedenfalls bis zur Durchführung der vertraglichen Hauptleistungspflichten. Auch über diesen Zeitpunkt hinaus kann eine Erforderlichkeit bestehen, fortgesetzt personenbezogene Daten des Nutzers zu speichern, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung zu löschen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. 
Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen. 

VII. Einrichtung eines App-Accounts

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Nutzer, die sich eine iHaus-App auf ihr mobiles Endgerät heruntergeladen und dort installiert haben, können sich über die App-Benutzeroberfläche einen App-Account (Nutzerkonto) einrichten. Die Daten werden dabei durch den Nutzer in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses für den App-Account erhoben:

(1) Vorname
(2) Nachname
(3) gegebenenfalls ein zusätzlicher Benutzername
(4) Anschrift
(5) E-Mail-Adresse
(6) Telefonnummer

Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung 

Im Rahmen des Registrierungsprozesses (bzw. gegebenenfalls erneut im Rahmen einer etwaigen Aktualisierung der Nutzungsbedingungen) wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Weiterhin nutzen wir die im Rahmen des Anmeldeprozesses durch den Nutzer übermittelten Daten, um dem App-Account-Inhaber, der unsere Softwareprodukte nutzt, im Rahmen der Bestandskundenwerbung – in dem im Übrigen gesetzlich zulässigen Rahmen –  Werbeinformationen über andere von uns vertriebene Waren oder Dienstleistungen zukommen zu lassen.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlage für eine Bestandskundenwerbung gegenüber Nutzern ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers für einen App-Account ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Funktionalitäten der iHaus-App erforderlich und dient dementsprechend der Erfüllung und Verwaltung des Vertragsverhältnisses.

Die Verarbeitung der vom Nutzer übermittelten personenbezogenen Daten dient zudem im Fall der Bestandskundenwerbung auch dem unternehmerischen Interesse an dem Vertrieb weiterer Waren und Dienstleistungen. Hierin liegt jeweils auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten begründet.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung für den App-Account aufgehoben oder abgeändert wird.

Sofern die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen benötigt werden, können die Daten unter Umständen auch noch länger gespeichert werden, dies jedenfalls bis zur Durchführung der vertraglichen Hauptleistungspflichten. Auch über diesen Zeitpunkt hinaus kann eine Erford­erlichkeit bestehen, fortgesetzt personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Nutzer haben jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung für den App-Account zu löschen; dies kann entweder über eine hierfür bereitgestellte Funktionalität innerhalb der iHaus-App oder per E-Mail an support@ihaus.de erfolgen. Die über ihn gespeicherten Daten kann der Nutzer jederzeit abändern lassen.

Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

VIII. Nutzung der iHaus-App und des zugehörigen App-Accounts

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

a) Activity-Log

Solange der Nutzer in seinem iHaus-App-Account angemeldet ist und/oder als solchermaßen angemeldeter Nutzer unsere Website besucht, erfasst der iHaus-Server über die in Abschnitt I. 1. genannten Daten hinaus in einem sog. Activity-Log auch automatisch Daten darüber, auf welche Weise die iHaus-App und ‑Website von dem betreffenden Nutzer genutzt werden.

Erfasst werden dabei folgende Daten:

Erfasst werden dabei folgende Daten:
(1) Genutzte Funktionalitäten
(2) Anzahl der Anmeldungen 
(3) Cookie ID
(4) Übertragene Datenmenge

b) Verbindung der iHaus-App mit Smart-Home-Systemen

Weitere personenbezogene Daten des angemeldeten Nutzers werden von uns nur dann erhoben, wenn und soweit der Nutzer die iHaus-Services mit bestimmten Smart-Home-Systemen (SHS) seiner Wahl verbindet. Der Nutzer entscheidet dabei allein darüber, welche von der iHaus-App unterstützten SHS (Geräte oder Dienste) er mit den iHaus-Services verbindet. Dies können z.B. Kameras, Rauchmelder, Anlagen zur Steuerung von Heizungen oder Rollläden, Lichtanlagen, Geräte der Unterhaltungselektronik oder aber sonstige Dienste, etwa über Verkehrs- oder Wetterinformationen, sein. Die Auswahl der betreffenden SHS erfolgt durch den Nutzer innerhalb der Benutzeroberfläche der iHaus-App. Für den rechtmäßigen Betrieb und die Konfiguration dieser Geräte und Dienste ist ausschließlich der Nutzer verantwortlich (siehe insbesondere nochmals Ziffer 3.1 und 3.4 der AGB).

Je nach Funktionsumfang der SHS und der von dem Nutzer gewählten und von diesem gegebenenfalls auch durch die Nutzung anderer Applikationen festgelegten Konfiguration erheben wir demnach nur diejenigen Daten, die die betreffenden SHS erfassen und übermitteln.

Dies können insbesondere folgende Daten sein:

(1) Standbildaufnahmen einer von dem Nutzer im oder am Gebäude angebrachten Kamera
(2) Kontaktdaten (zum Beispiel E-Mail-Adressen bzw. Telefonnummern) für Alarmanrufe
(3) Zeitangaben bezüglich des Zeitpunkts der Inbetrieb- und Außerbetriebnahme (z.B. der Scharf- bzw. Unscharfschaltung von Alarmsystemen)
(4) Konfigurationen und sonstige Geräteinformationen
(5) Schaltzustände
(6) Helligkeits- oder Farbwerte
(7) Geräuschpegel
(8) Verbrauchsdaten

Das jeweilige SHS ist dabei in dem Heimnetzwerk des Nutzers über TCP/IP (Ethernet oder WiFi) eingebunden. Die im Heimnetzwerk befindlichen SHS werden dann entweder direkt, über Gateways von Drittherstellern oder über ein Gebäudebussystem angesprochen. Das Nutzerprofil, die Konfiguration und Schaltzustände des Hauses des Nutzers werden mit den iHaus-Cloud-Servern synchronisiert. Die Kommunikation wird ausschließlich über SHA256-verschlüsselte SSL/TLS-Verbindungen vorgenommen und der Verbindungsaufbau ist nur von dem Haus des Nutzers in die iHaus-Cloud möglich, nicht jedoch aus dem Internet in das Haus des Nutzers. Um eine Steuerung auch aus anderen TCP/IP-Netzen (z.B. 3G / LTE) zu ermöglichen, wird das Smartphone oder Tablet des Nutzers über verschlüsselte Verbindungen mit der iHaus-Cloud synchronisiert.

Die solchermaßen erhobenen Daten werden auf einem primären iHaus-Server gespeichert und dem App-Account des betreffenden Nutzers zugeordnet.

Der Nutzer kann diese Daten in seinem Nutzerkonto verwalten und gegebenenfalls individuell löschen (z.B. nicht mehr benötigte Kamerastandbilder). Ebenso kann der Nutzer die Verbindung einzelner Geräte oder Dienste mit den iHaus-Services im Ganzen beenden; die betreffenden zu einem einzelnen SHS gespeicherten Daten werden hiernach durch uns unverzüglich gelöscht.

c) Pseudonymisierte Nutzungsprofile

Die hiernach erhobenen Daten werden von uns darüber hinaus ebenfalls verschlüsselt und ohne Personenbezug, d.h. pseudonymisiert, auf einem weiteren getrennten iHaus-Server gespeichert. Zu Zwecken der nicht personalisierten Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung des Angebotes erstellen wir auf der Grundlage dieser Daten Nutzungsprofile unter Verwendung von Pseudonymen. Diese Daten werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt, es sei denn, dies wäre für die Erbringung bestimmter vom Nutzer gewählter erweiterter Funktionalitäten und Dienste der iHaus-Apps unerlässlich (siehe sogleich nachstehend). Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.

Die Einbindung bestimmter SHS durch den Nutzer ermöglicht es diesem, unter Umständen erweitere Funktionalitäten und Dienste der iHaus-Apps zu nutzen, so z.B. automatisierte Vorschlagsfunktionen zur Energieoptimierung oder Komfortfunktionen zur sonstigen optimierten Nutzung der betreffenden SHS. Sofern und solange der Nutzer solche SHS einbindet und die betreffenden erweiterten Funktionalitäten und Dienste der iHaus-Apps aktiviert, kann deren Erbringung jeweils auch erfordern, dass wir zweckentsprechend begrenzt auf die zu dem jeweiligen SHS pseudonymisiert gespeicherten Geräte-, Verbrauchs- und Nutzungsdaten des Nutzers zugreifen, diese analysieren und insoweit ein spezifisches SHS-Nutzungsprofil erstellen. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht.

In diesem Fall wird der Nutzer gesondert informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. Dabei erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

d) Individualisierung der Nutzungsprofile

Eingeloggte Nutzer, die darüber hinaus an einer weitergehenden Analyse der gemäß vorstehendem Buchstaben c) pseudonymisiert gespeicherten Geräte-, Verbrauchs- und Nutzungsdaten der von ihnen eingebundenen SHS durch uns interessiert sind, um auf Grundlage eines hiernach individualisierten Nutzungsprofils zweckentsprechende Nutzungsempfehlungen und dementsprechende individualisierte Werbung für aktuelle eigene Produkte und Dienstleistungen aus unserem Portfolio oder solche Produkte und Dienstleistungen, die wir über unseren Webshop vertreiben, zu erhalten, können sich hierfür über innerhalb der iHaus-Apps vorgesehene Dialogfelder anmelden.

Diese Anmeldung ist freiwillig. Der Nutzer kann seine Einwilligung in die erweitere Datenanalyse durch iHaus, die Erstellung eines individualisierten Nutzungsprofils und die Übermittlung individualisierter Werbung durch uns jederzeit widerrufen.

Den Widerruf kann der Nutzer jederzeit durch Betätigung einer in den Einstellungen der iHaus-Apps hierfür vorgesehenen Schaltfläche, per E-Mail an support@ihaus.de oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären. Die angegebenen Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sämtliche Daten werden bei Widerruf vollständig gelöscht.

Die von dem Nutzer hiernach etwa erteilte Einwilligung hat den folgenden Wortlaut:

Ich möchte – jederzeit widerruflich – Werbung über aktuelle eigene Produkte und Dienstleistungen von iHaus oder solche Produkte und Dienstleistungen, die iHaus über den iHaus-Store vertreibt, sowie individualisierte Nutzungsempfehlungen für Smart Home-Systeme erhalten, die jeweils auf einer individuellen Analyse der Geräte-, Verbrauchs- und Nutzungsdaten der von mir mit der iHaus-App verbundenen Smart Home-Systeme durch iHaus beruhen.

 Zu diesem Zweck willige ich hiermit – jederzeit widerruflich – darin ein, dass iHaus diese Geräte-, Verbrauchs- und Nutzungsdaten individuell analysiert und hieraus ein individualisiertes Nutzungsprofil meiner Smart Home-Systeme erstellt.

 Über hiernach individualisierte Werbung und Nutzungsempfehlungen möchte ich auf folgenden Kanälen unter Verwendung der von mir in meinem Nutzerkonto hinterlegten Kontaktdaten informiert werden:

[Checkbox] E-Mail
[Checkbox] Post 
[Checkbox] Telefon
[Checkbox] Telefax
[Hier anmelden]

Alle Angaben sind freiwillig. Die Einwilligung in die vorstehend beschriebene erweitere Datenanalyse durch iHaus, die Erstellung eines individualisierten Nutzungsprofils und die Übermittlung individualisierter Werbung und Nutzungsempfehlungen durch iHaus ist jederzeit widerruflich durch Betätigung einer in den Einstellungen der iHaus-Apps hierfür vorgesehenen Schaltfläche oder per E-Mail an support@ihaus.de oder an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten. Der Widerruf erfolgt entsprechend der Datenschutzerklärung [Link] von iHaus.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung 

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der im Rahmen des Activity-Logs erhobenen Daten sind Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b und f DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der über die SHS erhobenen und auf dem primären iHaus-Server gespeicherten Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO.

Rechtsgrundlagen für die Erstellung und Nutzung von pseudonymisierten Nutzungsprofilen sind Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b und f DSGVO, soweit der Nutzer eine Einwilligung erteilt, zusätzlich auch Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Erstellung und Nutzung von individualisierten Nutzungsprofilen ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die im Rahmen des Activity-Logs erhobenen Daten werden von uns dazu genutzt, um die iHaus-Services erbringen zu können, anonymisierte Statistiken zu erstellen sowie die Einhaltung der Vertragsbestimmungen (hier insbesondere den vertragsgemäßen Gebrauch sowie das Verbot der Nutzung von iHaus-Services durch Robots) zu überprüfen.

Die Erhebung und Speicherung der Daten auf dem primären iHaus-Server erfolgt, um die Funktionalität und den einwandfreien Betrieb der jeweiligen SHS aufrechtzuerhalten, die Funktionalitäten und Dienste der iHaus-Apps sicherzustellen und Sicherungskopien der SHS-Konfiguration herzustellen.

Die Erstellung und Nutzung von pseudonymisierten Nutzungsprofilen erfolgt zu Zwecken der nicht personalisierten Werbung, Marktforschung und bedarfsgerechten Gestaltung des Angebotes, um dem Kunden die Nutzung zweckentsprechende Nutzungsempfehlungen und dementsprechende individualisierte Werbung für aktuelle Waren und Dienstleistungen aus unserem Portfolio zu ermöglichen.

Erstellung und Nutzung von individualisierten Nutzungsprofilen erfolgt, um dem Kunden die Nutzung zweckentsprechende Nutzungsempfehlungen und dementsprechende individualisierte Werbung für aktuelle Waren und Dienstleistungen aus unserem Portfolio zu ermöglichen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist spätestens dann der Fall, wenn der Kunde seinen App-Account löscht (siehe dazu Abschnitt VII. 5.), soweit nicht ohnehin aufgrund vertraglicher oder gesetzlicher Verpflichtungen einer Pflicht zur fortgesetzten Speicherung einzelner Daten besteht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer kann die Daten in seinem Nutzerkonto verwalten und gegebenenfalls individuell löschen (z.B. nicht mehr benötigte Kamerastandbilder). Ebenso kann der Nutzer die Verbindung einzelner Geräte oder Dienste mit den iHaus-Services im Ganzen beenden; die betreffenden zu einem einzelnen SHS gespeicherten Daten und etwa angelegte Nutzungsprofile werden hiernach durch uns innerhalb von sieben Tagen gelöscht.

Der Nutzer kann der Nutzung der Daten jederzeit widersprechen, indem er eine in den Einstellungen der iHaus-Apps hierfür vorgesehene Schaltfläche betätigt oder sich zu diesem Zweck an support@ihaus.de oder die im Impressum angegebene Anschrift wendet.

IX. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte: Hosting-Provider

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Unsere Website (einschließlich der zentralen Funktionen der iHaus-App) wird auf dem Server eines Hosting-Providers (derzeit: QSC AG) in der Bundesrepublik Deutschland gehostet. Auf diesem Server liegen die von uns verarbeiteten, vorstehend in den Abschnitten I. bis VIII. im Einzelnen beschriebenen personenbezogenen Daten ab. Unsere Systeme sind durchweg nach dem Stand der Technik verschlüsselt. Ein Zugang des Hosting-Providers zu den personenbezogenen Daten sollte daher streng genommen kaum möglich sein. Gleichwohl haben wir mit dem Hosting-Provider rein vorsorglich eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung geschlossen. 

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten an den Hosting-Provider ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b, 28 DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Weitergabe der Daten an den Hosting-Provider erfolgt, um den Betrieb der Website zu ermöglichen und den Nutzern die dort vorgehaltenen Inhalte zugänglich zu machen.

4. Dauer der Speicherung

Die an den Hosting-Provider weitergegebenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die Dauer der Weitergabe der Daten an den Hosting-Provider ist insoweit identisch zu der Dauer der Speicherung der Daten durch uns gemäß den vorstehenden Abschnitten I. bis VIII..

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die vorstehend beschriebene Weitergabe der Daten an den Hosting-Provider als unserem technischen Dienstleister ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.  

X. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte: aktive Java-Script-Inhalte von Facebook, Google+ und Twitter

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Auf unserer Website werden aktive Java-Script-Inhalte von externen Social Media-Anbietern verwendet. Bei Aufruf unserer Website erhalten diese externen Anbieter gegebenenfalls personenbezogene Informationen über den Besuch des Nutzers (IP-Adresse des Nutzers, Zeitpunkt des Aufrufs) auf unserer Website. Der Nutzer kann dies jeweils verhindern, indem er einen Java-Script-Blocker wie z.B. das Browser-Plugin „NoScript“ installiert (www.noscript.net) oder Java-Script in seinem Browser deaktiviert. Hierdurch kann es allerdings für den Nutzer zu Funktionseinschränkungen im Rahmen der Nutzung unserer Website kommen. 

Im Einzelnen handelt es sich dabei um folgende Anbieter:

(a) Facebook

Auf unserer Website wird Java-Script-Code des sozialen Netzwerks Facebook der Facebook Inc., 1601 South California Avenue, Palo Alto, CA 94304, USA, nachgeladen. Sofern der Nutzer in seinem Browser Java-Script aktiviert und keinen Java-Script-Blocker installiert hat, wird sein Browser gegebenenfalls personenbezogene Daten an Facebook übermitteln. Uns ist nicht bekannt, welche Daten Facebook mit den erhaltenen Daten verknüpft und zu welchen Zwecken Facebook diese Daten verwendet. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Facebook. Wenn der Nutzer nicht wünscht, dass Facebook den Besuch unserer Website seinem Facebook-Konto zuordnen kann, kann er sich, um dies zu verhindern, aus seinem Facebook-Benutzerkonto ausloggen und die Ausführung von Java-Script in seinem Browser deaktivieren.

(b) Facebook Remarketing

Unsere Website verwendet überdies die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ der Facebook Inc.. Diese Funktion dient dazu, Nutzern unserer Webseite im Rahmen des Besuchs des sozialen Netzwerkes Facebook interessenbezogene Werbeanzeigen („Facebook-Ads“) zu präsentieren. Hierzu wurde auf unserer Website das Remarketing-Tag von Facebook implementiert. Über dieses Tag wird beim Besuch unserer Webseite eine direkte Verbindung zu den Facebook-Servern hergestellt. Dabei wird an den Facebook-Server übermittelt, dass der Nutzer diese Website besucht haben und Facebook ordnet diese Information dem persönlichen Facebook-Benutzerkonto des Nutzers zu. Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie über Ihre diesbezüglichen Rechte und Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook unter https://www.facebook.com/about/privacy/. Alternativ können Sie die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ unter https://www.facebook.com/settings/?tab=ads#_=_ deaktivieren. Hierfür müssen Sie bei Facebook angemeldet sein.

(c) Google+ / Google +1-Schaltfläche (Wiedergabe der betreffenden Datenschutzerklärung von Google)

Der Google +1 Button ist ein Plugin des sozialen Netzwerks Google+, ein Angebot der Google, Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"), das ebenfalls auf unserer Website enthalten ist.

Mit Hilfe des Google +1-Buttons können Informationen weltweit veröffentlicht werden. Mit der Schaltfläche Google +1 können Nutzer personalisierte Inhalte von Google und anderen Partnern erhalten. Google speichert sowohl die Informationen, die für einen +1 übertragen werden, als auch Informationen über die Seite, die beim Klicken auf +1 angezeigt wird. Die +1 eines Nutzers können zusammen mit seinem Profilnamen und einem Bild in Google-Diensten wie Suchergebnissen, im Google-Profil des Nutzers oder an anderen Stellen auf Websites und in Anzeigen im Internet angezeigt werden.

Google registriert Informationen über +1-Aktivitäten.

Ein global sichtbares Google-Profil, das mindestens den für das Profil gewählten Namen enthalten muss, ist notwendig, um den +1-Button verwenden zu können. Dieser Name wird in allen Diensten von Google verwendet. In einigen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, der bei der Freigabe von Inhalten über das Google-Konto verwendet wurde. Die Identität des Google-Profils kann Dritten angezeigt werden, die die E-Mail-Adresse des Nutzers kennen oder andere identifizierende Informationen über den Nutzer haben.

Einzelheiten zum Umgang von Google mit dem Datenschutz sowie Rechte und Einstellungen zum Schutz personenbezogener Daten finden Sie in den Datenschutzbestimmungen von Google+ bzw. zum Google +1-Button.

(d) Twitter

Auf unserer Website sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion “Re-Tweet” werden die von dem Nutzer besuchten Webseiten mit seinem Twitter-Account verknüpft und anderen Internet-Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der iHaus-Website keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen können Nutzer in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy finden. Nutzer können ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Weitergabe der Daten an das betreffende soziale Netzwerk erfolgt, um denjenigen Nutzern, die bei den relevanten sozialen Netzwerken Benutzerkonten führen, die Nutzung eines erweiterten Informations- und Kommunikationsangebotes zu ermöglichen sowie Inhalte unserer Website mit Freunden oder Kontakten zu teilen und hierdurch mit diesen in Kommunikation zu treten.

4. Dauer der Speicherung / Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Eine Weitergabe von Daten an eines der vorstehend genannten sozialen Netzwerke kann der Nutzer verhindern, indem er einen Java-Script-Blocker nutzt oder sich aus dem jeweiligen Benutzerkonto des betreffenden sozialen Netzwerks ausloggt. Weitere Informationen (unter anderem auch zum Umfang der Verarbeitung der Daten und der Dauer deren Speicherung durch das betreffende soziale Netzwerk) sind den vorstehenden Angaben unter Abschnitt 1. und den dort verlinkten Datenschutzbestimmungen der sozialen Netzwerke zu entnehmen.

XI. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte: Websiteanalysedienst Google Analytics

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Rahmen unserer Website nutzen wir außerdem Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet Cookies, um eine Analyse der Benutzung unserer Website zu ermöglichen. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung unserer Internetsite werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übermittelt und dort gespeichert. Die im Rahmen von Google Analytics vom Browser übermittelte, mit anonymizeIP anonymisierte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben mit Google eine Auftragsverarbeitungsvereinbarung abgeschlossen.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten (anonymisierte IP-Adresse des Nutzers) an Google ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f, 28 DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Weitergabe der Daten an Google erfolgt, um die Nutzung der Website durch die Gesamtheit der Nutzer zuverlässiger beurteilen zu können und das Inhalteangebot und die technischen Features der Website dementsprechend fortlaufend bedarfsgerecht verbessern zu können.

4. Dauer der Speicherung / Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer kann die Verwendung von Google Analytics insgesamt oder beschränkt auf unsere Website wie folgt verhindern:

Die Erfassung der durch die Google-Cookies erzeugten und auf die Nutzung der Website bezogenen Daten (einschließlich  der IP-Adresse) durch Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google kann vollständig verhindert werden, indem das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plug-in heruntergeladen und installiert wird: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Bei der Nutzung unserer Website kann der Nutzer die Erfassung durch Google Analytics über seinen Browser auch dadurch verhindern, dass er auf folgenden Link klickt: Google Analytics deaktivieren. Es wird dann ein sog. Opt-Out-Cookie gesetzt, der die zukünftige Erfassung von Daten beim Besuch dieser Website verhindert.

Weitere Informationen (unter anderem auch zum Umfang der Verarbeitung der Daten und der Dauer deren Speicherung durch Google) sind den Datenschutzbestimmungen von Google unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html entnehmen.

XII. Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte: Bezug unserer Waren oder Software-Applikationen über Amazon, Apple App Store und Google Playstore

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Unsere Website verlinkt auf die Angebote unserer Waren oder Softwareapplikationen bei amazon.de (angeboten durch: Amazon Europe Core S.à.r.l., 5 Rue Plaetis, L-2338 Luxemburg), dem Apple App Store (angeboten durch: Apple Inc., Infinite Loop, Cupertino, CA 95014, USA) und dem Google Play Store (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA).

So können Nutzer jeweils bei Betätigen des Buttons „Alternativ bei Amazon kaufen“ aus unserem Webshop zu Amazon bzw. bei Bestätigen des Buttons „Download im Apple App Store“ bzw. „Download im Google Play Store“ zu den App-Plattformen von Apple oder Google weitergeleitet werden, um dort Transaktionen über die von uns angebotene Waren oder Software-Applikationen durchzuführen. Bei Betätigen der Buttons werden dabei nur die IP-Adresse des aufrufenden Rechners sowie Datum und Uhrzeit des Aufrufs an diese Drittanbieter übermittelt.

Weitere Informationen sind den nachstehend verlinkten Datenschutzbestimmungen dieser Drittanbieter zu entnehmen:

https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=3312401
https://www.apple.com/legal/privacy/de-ww/
https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO.

Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Weitergabe der Daten an den betreffenden Drittanbieter erfolgt, um dem Nutzer den Bezug der von uns angebotenen Waren und Software-Applikationen über die Plattformen der Drittanbieter zu ermöglichen.

4. Dauer der Speicherung / Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Eine Weitergabe von Daten an einen der vorstehend genannten Drittanbieter kann der Nutzer verhindern, indem er nicht auf die betreffenden Buttons drückt.

Die von uns bei der Weiterleitung erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel innerhalb einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Weitere Informationen (unter anderem auch zum Umfang der Verarbeitung der Daten und der Dauer deren Speicherung durch den betreffenden Drittanbieter) sind den vorstehenden Angaben unter Abschnitt 1. und den dort verlinkten Datenschutzbestimmungen der Drittanbieter zu entnehmen.

E. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen als Nutzer verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

I. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; 
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

II. Recht auf Berichtigung 

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

III. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

IV. Recht auf Löschung

1. Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein. 
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet. 
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

2. Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

3. Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das vorstehend unter Abschnitt 1. genannte Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

V. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

VI. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

VII. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

VIII. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

IX. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren. Hierzu rechnet mindestens das Recht, zu erwirken, dass eine Person für den Verantwortlichen in den jeweiligen Verarbeitungsvorgang eingreift, sowie den eigenen Standpunkt darzulegen und die betreffende Entscheidung anzufechten.

X. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

F. Änderungen dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor, für die Zukunft Änderungen dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen. Dies gilt insbesondere für den Fall der Umsetzung geänderter rechtlicher Anforderungen aufgrund von gesetzlichen Änderungen oder Änderungen der Behörden- oder Rechtsprechungspraxis.